Bodenschätzung in den Gemarkungen Wichmannsdorf, Schmadebeck und Klein Nienhagen

Das Finanzamt Rostock führt Bodenschätzung in den Gemarkungen Wichmannsdorf, Schmadebeck und Klein Nienhagen in der Gemeinde Kröpelin gemäß § 11 Bodenschätzungsgesetz durch.

Im Zeitraum 12. April bis 30. Juni 2021 werden durch den Schätzungsausschuss des Finanzamts Rostock im Bereich der Gemarkungen Wichmannsdorf, Schmadebeck und Klein
Nienhagen Nachschätzungen gemäß § 11 Bodenschätzungsgesetz durchgeführt.
Hierdurch sollen mögliche Veränderungen der Ertragsfähigkeit aller Grünlandflächen und damit auch mögliche Veränderungen der Grünlandwertzahlen seit der Bodenschätzung in den
Jahren 1938/1939 bzw. 1953/54 festgestellt werden.
Gemäß § 15 Bodenschätzungsgesetz sind die Eigentümer und Nutzungsberechtigten der Grundstücke verpflichtet, den mit der Durchführung des Gesetzes Beauftragten jederzeit das Betreten der Grundstücke zu gestatten und die erforderlichen Maßnahmen, insbesondere Aufgrabungen, zu dulden. Für nicht vorsätzlich verursachte Schäden besteht kein Anspruch auf Schadenersatz.

2021-03-17 Schreiben von Finanzamt Rostock bzgl. Bodenschätzung in den Gemarkungen Wichmannsdorf, Schmadebeck und Klein Nienhagen gemäß § 11 Bodenschätzungsgesetz